Damian Schai wird Partner bei Wenger Plattner

Damian Schai wurde diesen Monat Partner von Wenger Plattner in den Fachbereichen IP & IT sowie Life Sciences und Gesundheitsrecht. Er berät Firmen und Privatpersonen in sämtlichen Gebieten des Immaterialgüterrechts und vertritt diese vor Gericht. Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bilden der Schutz, die Verteidigung und die Rechtsdurchsetzung von Marken weltweit. Er verfügt über breite Erfahrung in weiteren immaterialgüterrechtlichen und verwandten Disziplinen, wie dem Urheberrecht, dem Persönlichkeits-, Namens- und Firmenrecht, dem Gesetz über den unlauteren Wettbewerb sowie dem Datenschutz.

Im Bereich IT berät und unterstützt Damian Schai Klienten bei Wenger Plattner insbesondere im Vertragsrecht (etwa in den Bereichen Software und Softwareentwicklung, Hosting- und andere IT-Provider, eCommerce sowie Lizenzen). Daneben kann er auf einen breiten Erfahrungsschatz in den Bereichen Arbeitsrecht, Vertragsrecht und Zivilprozessrecht zurückgreifen, den er sich als Gerichtsschreiber und in zahlreichen Verfahren vor Gericht angeeignet hat. Er pflegt einen ganzheitlichen Beratungsansatz und berücksichtigt auch Aspekte aus anderen Rechtsgebieten.

Tätigkeitsgebiete:

IP & IT
Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit
Life Sciences & Gesundheitsrecht
Arbeitsrecht

Ämter und Funktionen:

Stiftungsrats- und Vorstandsmitglied in Non-Profit-Organisationen

Karriere:

2020 Partner Wenger Plattner
2017 Partner Lenz Caemmerer
2016 Geschäftsführer LC Markenpraxis GmbH
2009 Rechtsanwalt Lenz Caemmerer
2009 Universität Basel (Dr. iur.)
2005 Obergerichtsschreiber am Handelsgericht des Kantons Aargau
2005 Rechtsanwalt
2003 Volontariat und a.o. Gerichtsschreiber am Handelsgericht des Kantons Aargau
2002 Universität Basel (lic. iur.)

 

Ausgewählte Publikationen:

Vorsorglicher Rechtsschutz im Immaterialgüterrecht – Unter besonderer Berücksichtigung superprovisorischer Anordnungen des aargauischen Handelsgericht
Zürich 2010 (zugleich Dissertation 2009)

Der Streitwert vor dem Handelsgericht des Kantons Aargau, in: Leupold et al. (Hrsg.), Der Weg zum Recht, Festschrift für Alfred Bühler
Zürich 2008, S. 111 ff.

Vorbezüge aus der zweiten Säule für Wohneigentum im Scheidungsfall
In: BJM 2006, S. 57 ff.

Comments (0)

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihr Navigationserlebnis zu verbessern. Wenn Sie Ihren Besuch auf der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Akzeptieren