People
Dienstag, 16. Februar 202110:57

Wella hat Herminie Monmignaut  Simonetta nach dem Abschluss des Verkaufs durch Coty im vergangenen Dezember (der jedoch erst für 2020 angekündigt wurde) zur neuen Leiterin der Rechtsabteilung des Konzerns ernannt (Group Chief Legal Officer) . Sie war zuvor Senior Vice President bei Coty und General Counsel des professionellen Schönheits- und Haargeschäfts, das an das Private-Equity-Unternehmen KKR verkauft wurde.

Donnerstag, 28. Januar 202110:40

Nach einer ruhigen Weihnachtszeit und einem noch ruhigeren Start ins neue Jahr, standen Mitte Januar zwei Prüfungen vom Herbstsemester 2020 auf dem Programm. Ich habe viel gelernt über Weihnachten und im Januar bis zu den Prüfungen. Es waren wieder online Prüfungen zu Hause, open book am eigenen Laptop.

Advertorials

Entscheidend für die richtige Grösse und somit das Herzstück eines jeden Anzugs sind die Schulter, die Rückenpartie sowie das Revers. Sind diese «Eckpunkte» zufriedenstellend, wird Mass am Kunden genommen. Foto: Globus Die Taillierung darf zu sehen sein und dem Träger eine schöne Silhouette verleihen. Wichtig dabei: Auch der Rücken…

Dienstag, 26. Januar 202116:48

Die Parlamentarische Versammlung des Europarates hat am Dienstag Herrn Bundesrichter Andreas Zünd als Schweizer Richter für den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Strassburg gewählt. Herr Bundesrichter Zünd, der seit 2004 am Schweizerischen Höchstgericht tätig ist, tritt die Nachfolge der Schweizer Richterin Frau Helen Keller an.

Freitag, 22. Januar 202114:28

Enrico Friz, General Counsel und Mitglied des Executive Committees der Vontobel Holding AG und der Bank Vontobel AG, ist überraschend am 20. Januar 2021 verstorben, wie die Bank heute mitteilt. Vor dem Eintritt in die Bank Vontobel war Enrico Friz ein langjähriger Partner von Walder Wyss und prägte die erfolgreiche Wirtschaftskanzlei über einen langen Zeitraum wesentlich mit.

Montag, 11. Januar 202111:51

Die Kalaidos Law School wurde 2017 als vierter Fachbereich der Kalaidos Fachhochschule zusätzlich zu Wirtschaft, Gesundheit und Musik gegründet. Ihr Angebot beinhaltet Aus- und Weiterbildungsstudiengänge im Bereich Recht für berufs- und familientätige Personen. Per Anfang 2021 fand im Dekanat der Kalaidos Law School ein Wechsel statt: Prof. Dr. Martin Zweifel, der die Kalaidos Fachhochschule über lange Jahre vor allem im Rechtsbereich massgeblich mitgeprägt hat, übergibt seine Funktion als Dekan an Prof. Dr. Rainer Klopfer. Die Professur für Steuerrecht wird Prof. Zweifel weiterhin behalten.

Freitag, 08. Januar 202110:35

SoftwareONE Holding AG, ein führender globaler Anbieter von End-to-End-Software- und Cloud-Technologielösungen, gab heute bekannt, dass der Verwaltungsrat die Wahl von Isabelle Romy, einer ausgewiesenen Expertin für Governance, Legal und Compliance als neue unabhängige Mitglieder des Verwaltungsrats vorschlägt. Daniel von Stockar stellt sich als Präsident des Verwaltungsrats zur Wiederwahl, so wie auch René Gilli, Peter Kurer, Marie-Pierre Rogers, Jean-Pierre Saad, José Alberto Duarte und Timo Ihamuotila als dessen Mitglieder. Weiter soll auch Adam Warby, ein anerkannter und erfahrener C-Level-Manager für Technologiedienstleistungen, war Gründungsmitglied von Avanade, in den Verwaltungsrat des Unternehmens gewählt werden.

Mittwoch, 04. November 202015:57

Die Partners Group hat sich bereit erklärt, einen 49%igen Anteil an Telepass, einem italienischen Unternehmen für elektronische Mauterhebung, von Atlantia für einen Preis von 1,056 Mrd. EUR zu erwerben. Nach der Übernahme plant die Partners Group und Atlantia, den Wachstumskurs des Unternehmens Telepass zu beschleunigen, eine europaweite Grössenordnung aufzubauen und eine paneuropäische Plattform für kundenorientierte Transportdienste zu schaffen. Der COO und General Counsel der Partners Group, Andreas Knecht, war an dieser Transaktion massgeblich beteiligt. Clifford Chance hat die Partners Group weiter beraten.

Mittwoch, 14. Oktober 202010:56

Der Bundesrat hat heute den Postulatsbericht Herzog verabschiedet. Darin wird festgehalten, dass die Erfolgsaussichten einer Totalrevision zur Modernisierung des Arbeitsgesetzes momentan gering sind. Das Arbeitsgesetz ist im Hinblick auf neue Arbeitsformen genügend flexibel. Auch müsste eine Gesamtrevision des Arbeitsgesetzes von den Sozialpartnern befürwortet und mitgetragen werden.