News
Freitag, 10. September 20219:23

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA hat zwei Bewilligungen zum Betrieb von Finanzmarktinfrastrukturen erteilt, die auf der sogenannten Distributed Ledger Technologie (DLT) basieren. So bewilligt die FINMA die SIX Digital Exchange AG als Zentralverwahrerin und die damit verbundene SDX Trading AG als Börse. Damit werden am Schweizer Finanzplatz erstmals Bewilligungen für Infrastrukturen ausgesprochen, die den Handel von digitalisierten Effekten in Form von Token und deren integrierte Abwicklung ermöglichen.

Dienstag, 07. September 20218:24

Die WEKO eröffnet, wie sie heute mitteilt, eine Untersuchung gegen Swisscom und deren Tochtergesellschaft Swisscom Directories AG (Directories). Es bestehen Anhaltspunkte, dass Directories mit der Einführung der «SWISS LIST» Produkte Wettbewerber behindert und Endkunden benachteiligt.

Advertorials

Entscheidend für die richtige Grösse und somit das Herzstück eines jeden Anzugs sind die Schulter, die Rückenpartie sowie das Revers. Sind diese «Eckpunkte» zufriedenstellend, wird Mass am Kunden genommen. Foto: Globus Die Taillierung darf zu sehen sein und dem Träger eine schöne Silhouette verleihen. Wichtig dabei: Auch der Rücken…

Donnerstag, 26. August 202111:19

Das Bedürfnis nach anwaltlicher Beratung und Vertretung im Bereich Compliance hat stark zugenommen. Dasselbe gilt für Investigations, d.h. interne Untersuchungen, welche nicht selten in einem regulatorischen Kontext stehen. Um diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen hat der Zürcher Anwaltsverband ZAV auf Antrag von Daniel S. Weber (Counsel bei Wenger Vieli AG) und Juerg Bloch (Partner bei Niederer Kraft Frey AG) die neue ZAV-Fachgruppe Compliance & Investigations ins Leben gerufen und die beiden Anwälte als Co-Leiter der neuen Fachgruppe ernannt. Erfahren Sie mehr darüber in unserem Exklusivinterview.

Donnerstag, 19. August 202111:59

Am 13. Juli 2021 schloss die Octium Group eine Vereinbarung zur Übernahme der Credit Suisse Life & Pensions AG, einer Tochtergesellschaft der Credit Suisse, die sich hauptsächlich auf deutsche und italienische Versicherungskunden konzentriert und über Büros in Vaduz und Mailand verfügt. Mit dieser Transaktion, die noch der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden und der Erfüllung weiterer Bedingungen unterliegt, wird die Octium Group ihre Präsenz in Europa verstärken. Lenz & Staehelin berät die Octium Gruppe bei dieser Transaktion.

Donnerstag, 12. August 20217:05

Vom 24. August bis zum 28. August 2021 findet in Zürich der 59. Jahreskongress der AIJA (International Association of Young Lawyers; www.aija.org) statt. Aufgrund der Pandemiesituation war länger unklar, ob der Kongress stattfinden kann. Nun erwartet ein motiviertes Organisationskomitee (vgl. Foto) über 450 Teilnehmende aus aller Welt. Der Kongress wird hybrid durchgeführt, sodass auch Mitglieder, denen das Reisen momentan nicht möglich ist, am Kongress teilnehmen können. Das akademische Programm dreht sich im innovativsten Land der Welt passenderweise um Innovation im Recht und der Wirtschaft. Umrahmt wird der Kongress, der als Zertifikat-Event und unter Einhaltung aller gesundheitsrechtlichen Vorgaben durchgeführt wird, mit einem Social Programme, das den Teilnehmenden ausreichend Gelegenheit bieten wird, um sich nach über einem Jahr ohne Live-Events wieder persönlich auszutauschen. Es locken Anlässe im Rundfunk, dem Kongresshaus, im Circle und auf der Rigi! Die Registrierung ist noch immer möglich – bis zum 17. Augst 2021 sogar zum Vorzugspreis. Für weitere Infos sowie die Registrierung besuchen Sie www.zurich.aija.org. Lawstyle wird täglich vom Kongress berichten.

Dienstag, 03. August 202113:07

fedpol muss Gesuch eines Journalisten vertieft prüfen Das Bundesgericht heisst im Urteil 1C_597/2020 vom 14. Juni 2021 die Beschwerde eines Journalisten teilweise gut, der beim Bundesamt für Polizei erfolglos um Auskunft über seine Ausschreibung im Schengener Informationssystem ersucht hatte. Das Bundesamt für Polizei darf sich für die Auskunftsverweigerung nicht mit der ablehnenden Stellungnahme des ausschreibenden Staates begnügen und muss weitere Informationen einholen. Das Bundesgericht äussert sich nicht zum ausschreibenden Staat, sondern erwähnt nur, dass dort eine Verschlechterung der Pressefreiheit stattfinde.

Montag, 31. Mai 202111:34

Die Wettbewerbskommission (WEKO) sanktioniert acht Unternehmen im Bereich elektrische Installation und Wartung aus der Region Genf, die sich bei Ausschreibungen abgestimmt haben. Gemäss Mitteilung der WEKO handelt es sich dabei um die folgenden Unternehmen: Egg-Telsa SA, electric & IT SA, EL TOP SA, Félix Badel et Cie SA, LAYDEVANT SA, LUMITEL SA, SAVOY SA sowie SPIE MTS SA (ehemals Fanac & Robas SA).

Sonntag, 04. April 202114:47

Charles Russell Speechlys hat die Erweiterung seines Angebots in seinem Zürcher Büro mit der Einstellung von Annika Fünfschilling als Senior Associate im Steuerteam bekannt gegeben. Annika Fünfschilling ist Rechtsanwältin und eidgenössisch diplomierte Steuerexpertin und wird die erste in der Schweiz ausgebildete Anwältin, die vom Zürcher Büro aus arbeitet. Sie berät regelmässig vermögende Privatpersonen in allen Aspekten der Schweizer Personenbesteuerung und verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Verhandlung von Pauschalbesteuerungen in der deutschsprachigen Schweiz. Annika stösst zur Kanzlei, nachdem sie zuvor bei Schellenberg Wittmer in Zürich und bei den Big 4 in Genf und Zürich gearbeitet hat.

Dienstag, 19. Januar 202110:31

Das Bundesgericht schreibt, wie es heute mitteilt, für die Richter und die Mitarbeitenden entsprechend den neuen Massnahmen des Bundesrates Heimarbeit bzw. Homeoffice vor. Besonders gefährdete Personen bleiben zu Hause und verrichten wenn möglich Heimarbeit. Der Normalbetrieb des Bundesgerichts wird beibehalten.

Freitag, 15. Januar 202115:33

Zu Beginn des Jahres 2021 gibt es schon wieder einen M&A Deal mit ESG-Bezug zu vermelden, dieses Mal bei Bär & Karrer. FE fundinfo, ein globaler Fondsdaten und Technologieanbieter, hat die CSSP - Center for Social and Sustainable Products AG erworben, ein innovatives Unternehmen mit Fokus auf ESG- und Carbon-Investmentreporting-Lösungen. Bär & Karrer war als Rechtsberater der FE fundinfo in dieser Transaktion tätig.

Montag, 16. November 202013:10

Im Urteil vom 26. Oktober 2020 (4A_554/2019) nimmt das Bundesgericht eine Praxisänderung bei der Berechnung der Nettorendite im Falle der Anfechtung des Anfangsmietzinses vor. Das Bundesgericht ändert zwei Parameter zur Bestimmung des zulässigen Anfangsmietzinses von Wohn- und Geschäftsräumen anhand der Nettorendite. Künftig ist das investierte Eigenkapital in vollem Umfang der Teuerung anzupassen. Als zulässig gilt sodann ein Ertrag, der den Referenzzinssatz um 2 Prozent übersteigt, wenn der Referenzzinssatz 2 Prozent oder weniger beträgt.