News
Samstag, 02. Juli 2022

Wie die Kanzlei mitteilt, wurde Dr. Markus Wyssling per 1. Juli 2022 neu zum Managing Partner bei AGON PARTNERS LEGAL AG ernannt. Mit seiner umfangreichen Expertise in behördlichen Kartellverfahrensführung und seiner langjährigen Tätigkeit bei der Wettbewerbskommission, ist er für AGON und das Team eine wichtige Bereicherung.

Lesezeit: 1 Min
Dienstag, 21. Juni 2022

Mehr wird noch nicht verraten. Bald erscheint die nächste LAWSTYLE Printausgabe mit allen Informationen.

Montag, 28. März 2022

Vail Resorts, Inc., der welt­gröss­te Betrei­ber von Ski­re­sorts, und Ander­matt Swiss Alps AG haben eine Ver­ein­ba­rung über ein Invest­ment von Vail Resorts, Inc. in die Desti­na­ti­on Ander­matt-Sedrun geschlos­sen. Adves­tra berät Ander­matt Swiss Alps AG zu sämt­li­chen recht­li­chen Aspek­ten die­ser Trans­ak­ti­on. Lenz & Staehelin berät Vail Resorts.

Mittwoch, 17. November 2021

Ab 6. Dezember 2021 können SPACs an der SIX Swiss Exchange kotiert und gehandelt werden. Die Genehmigung aller zuständigen Behörden wurde erteilt. Der neue Kotierungsstandard für SPACs ist auf die besonderen Eigenschaften dieser Vehikel zugeschnitten und weist gleichzeitig einen angemessenen Grad an Anlegerschutz auf. Als Special Purpose Acquisition Companies (SPAC) können bei SIX Swiss Exchange ausschliesslich Aktiengesellschaften nach schweizerischem Recht kotiert werden. Der Zweck einer SPAC besteht im direkten oder indirekten Erwerb eines Akquisitionsobjekts. Die Dauer der SPAC ist beschränkt auf maximal drei Jahre.

Donnerstag, 11. November 2021

Der Master-Studiengang in Rechtswissenschaft an der ZLS Zurich Law School startet erstmals im November 2021. Das zweijährige, berufs- und familienbegleitete Studium der frisch gegründeten ZLS Zurich Law School deckt inhaltlich die klassischen Gebiete der Rechtswissenschaften ab. Es richtet sich an Studierende, die über einen Bachelorabschluss in Recht einer Schweizer Hochschule verfügen. Studierende, die den Bachelor auf Fachhochschulstufe erworben haben, sind mit Auflagen ebenfalls zugelassen.

Freitag, 10. September 2021

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA hat zwei Bewilligungen zum Betrieb von Finanzmarktinfrastrukturen erteilt, die auf der sogenannten Distributed Ledger Technologie (DLT) basieren. So bewilligt die FINMA die SIX Digital Exchange AG als Zentralverwahrerin und die damit verbundene SDX Trading AG als Börse. Damit werden am Schweizer Finanzplatz erstmals Bewilligungen für Infrastrukturen ausgesprochen, die den Handel von digitalisierten Effekten in Form von Token und deren integrierte Abwicklung ermöglichen.

Dienstag, 07. September 2021

Die WEKO eröffnet, wie sie heute mitteilt, eine Untersuchung gegen Swisscom und deren Tochtergesellschaft Swisscom Directories AG (Directories). Es bestehen Anhaltspunkte, dass Directories mit der Einführung der «SWISS LIST» Produkte Wettbewerber behindert und Endkunden benachteiligt.

Donnerstag, 26. August 2021

Das Bedürfnis nach anwaltlicher Beratung und Vertretung im Bereich Compliance hat stark zugenommen. Dasselbe gilt für Investigations, d.h. interne Untersuchungen, welche nicht selten in einem regulatorischen Kontext stehen. Um diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen hat der Zürcher Anwaltsverband ZAV auf Antrag von Daniel S. Weber (Counsel bei Wenger Vieli AG) und Juerg Bloch (Partner bei Niederer Kraft Frey AG) die neue ZAV-Fachgruppe Compliance & Investigations ins Leben gerufen und die beiden Anwälte als Co-Leiter der neuen Fachgruppe ernannt. Erfahren Sie mehr darüber in unserem Exklusivinterview.

Donnerstag, 19. August 2021

Am 13. Juli 2021 schloss die Octium Group eine Vereinbarung zur Übernahme der Credit Suisse Life & Pensions AG, einer Tochtergesellschaft der Credit Suisse, die sich hauptsächlich auf deutsche und italienische Versicherungskunden konzentriert und über Büros in Vaduz und Mailand verfügt. Mit dieser Transaktion, die noch der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden und der Erfüllung weiterer Bedingungen unterliegt, wird die Octium Group ihre Präsenz in Europa verstärken. Lenz & Staehelin berät die Octium Gruppe bei dieser Transaktion.

Donnerstag, 12. August 2021

Vom 24. August bis zum 28. August 2021 findet in Zürich der 59. Jahreskongress der AIJA (International Association of Young Lawyers; www.aija.org) statt. Aufgrund der Pandemiesituation war länger unklar, ob der Kongress stattfinden kann. Nun erwartet ein motiviertes Organisationskomitee (vgl. Foto) über 450 Teilnehmende aus aller Welt. Der Kongress wird hybrid durchgeführt, sodass auch Mitglieder, denen das Reisen momentan nicht möglich ist, am Kongress teilnehmen können. Das akademische Programm dreht sich im innovativsten Land der Welt passenderweise um Innovation im Recht und der Wirtschaft. Umrahmt wird der Kongress, der als Zertifikat-Event und unter Einhaltung aller gesundheitsrechtlichen Vorgaben durchgeführt wird, mit einem Social Programme, das den Teilnehmenden ausreichend Gelegenheit bieten wird, um sich nach über einem Jahr ohne Live-Events wieder persönlich auszutauschen. Es locken Anlässe im Rundfunk, dem Kongresshaus, im Circle und auf der Rigi! Die Registrierung ist noch immer möglich – bis zum 17. Augst 2021 sogar zum Vorzugspreis. Für weitere Infos sowie die Registrierung besuchen Sie www.zurich.aija.org. Lawstyle wird täglich vom Kongress berichten.

Dienstag, 03. August 2021

fedpol muss Gesuch eines Journalisten vertieft prüfen Das Bundesgericht heisst im Urteil 1C_597/2020 vom 14. Juni 2021 die Beschwerde eines Journalisten teilweise gut, der beim Bundesamt für Polizei erfolglos um Auskunft über seine Ausschreibung im Schengener Informationssystem ersucht hatte. Das Bundesamt für Polizei darf sich für die Auskunftsverweigerung nicht mit der ablehnenden Stellungnahme des ausschreibenden Staates begnügen und muss weitere Informationen einholen. Das Bundesgericht äussert sich nicht zum ausschreibenden Staat, sondern erwähnt nur, dass dort eine Verschlechterung der Pressefreiheit stattfinde.