FIDLEG / FINNIG
Mittwoch, 20. Oktober 2021

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA schliesst ihr Verfahren gegen die Credit Suisse im Zusammenhang mit der sogenannten Beschattungsaffäre ab. Sie stellt fest, dass bei der Credit Suisse im Zusammenhang mit Observationstätigkeiten gravierende organisatorische Mängel bestanden. Die FINMA verfügt Massnahmen gegen die Bank, rügte zwei Personen und eröffnete Enforcementverfahren gegen drei weitere Personen.

Mittwoch, 29. September 2021

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA genehmigt den ersten Kryptofonds schweizerischen Rechts, den "Crypto Market Index Fund". Der auf qualifizierte Anleger beschränkte Fonds investiert vorwiegend in sogenannte Kryptoassets. Der Vertrieb dieses Fonds ist auf qualifizierte Anleger beschränkt. 

Freitag, 17. September 2021

Zur Halbzeit der Übergangsfrist von drei Jahren haben bisher erst 180 der rund 2400 betroffenen Vermögensverwalter und Trustees ein Bewilligungsgesuch bei der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA eingereicht. Die FINMA empfiehlt den Gesuchstellenden deshalb mit Nachdruck, den Bewilligungsprozess zeitnah aufzunehmen. Als weiteres Thema verweist die FINMA auf die seit dem 1. August 2021 geltenden Bestimmungen zur Registrierungspflicht von Kundenberaterinnen und Kundenberatern.

Dienstag, 06. Juli 2021

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA veröffentlicht eine weitere Aufsichtsmitteilung zur Ablösung des Referenzzinssatzes LIBOR per Ende 2021. Die FINMA präzisiert darin ihre Ausführungen zu Derivatekontrakten. Die FINMA appelliert in diesem Zuge an die Marktteilnehmenden, den Vorbereitungen auf die Libor-Ablösung weiterhin höchste Priorität einzuräumen.

Freitag, 14. Mai 2021

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA informiert, dass Diem Networks GmbH das weit fortgeschrittene Bewilligungsgesuch für ein Zahlungssystem in der Schweiz zurückzieht. Diem plant, das Zahlungssystem in einer ersten Phase aus den USA heraus zu lancieren, da das Projekt initial auf den Zielmarkt USA fokussieren und einzig auf der US-Währung basieren soll.

Donnerstag, 13. Mai 2021

Das Bundesgericht hat in seinem Urteil vom 25. November 2019 (2C_717/2017) die bisherige Praxis der FINMA in der Missbrauchsbekämpfung in der Krankenzusatzversicherung bestätigt. Die FINMA hält diese neu in ihrem Rundschreiben 2010/03 „Krankenversicherung nach VVG“ fest. Die Krankenzusatzversicherungsaufsicht bezweckt den Schutz der Versicherten vor missbräuchlichen Prämien und Ungleichbehandlungen. Das teilrevidierte Rundschreiben…

Donnerstag, 22. April 2021

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA hat nach hohen Verlusten der Credit Suisse in Zusammenhang mit einem US-Hedgefonds ("Archegos") ein Enforcementverfahren gegen die Bank eingeleitet. Zudem informiert die FINMA, dass sie im Kontext des Falles "Greensill" seit März 2021 ein Verfahren gegen die Bank führt. Gleichzeitig hat die FINMA zusätzlich zu den entsprechenden Massnahmen der Bank diverse risikoreduzierende Sofortmassnahmen ergriffen.

Mittwoch, 31. März 2021

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA hat ihren Geschäftsbericht 2020 veröffentlicht. Die FINMA stellt fest, dass die Finanzinstitute robust durch das schwierige Coronajahr gekommen sind. Neben den pandemiebedingten Aufsichtshandlungen führte die FINMA ihre Aufsichtstätigkeit uneingeschränkt weiter.

Donnerstag, 18. März 2021

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA hat die Bitcoin Suisse AG informierte, dass sie nach heutigem Stand ihr Bankbewilligungsgesuch als nicht genehmigungsfähig einstuft. Nach einer Überprüfung kündigte der Verwaltungsrat von Bitcoin Suisse gestern dann an, das Gesuch um eine Schweizer Bankbewilligung vorerst zurückzuziehen, dessen Wiedereinbringung aber erneut zu prüfen.

Mittwoch, 03. Februar 2021

Seit dem 1. Januar 2019 bedürfen ausländische Handelsplätze für den Handel mit Schweizer Beteiligungspapieren einer Anerkennung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA. Massgeblich hierfür ist eine Liste des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD). Das EFD hat diese Liste aktualisiert. In der Folge erhalten nun diverse Handelsplätze im Vereinigten Königreich die FINMA-Anerkennung.