Basler Kommentar zum Verwaltungsstrafrecht (VStrR) erschienen

Wie der Helbing Lichtenhahn Verlag bekannt gab, ist der Basler Kommentar zum Verwaltungsstrafrecht (VSrR) erschienen (ISBN 978-3-7190-4178-6). Herausgeber sind Friedrich Frank, Andreas Eicker, Nora Markwalder und Jonas Achermann.

In den letzten Jahrzehnten hat das Bundesgesetz über das Verwaltungsstrafrecht eine immer grössere praktische Bedeutung erlangt. Seine Anwendung betrifft unzählige Rechtsgebiete, wie etwa das Steuer- und Zollrecht, das Finanzmarktrecht, das Heilmittelrecht, das Geldspielrecht usw. Hinzu kommen Rechtsgebiete, welche zwar nicht dem VStrR unterfallen, einzelne Normen aber für anwendbar erklären.

Trotz der enormen Praxisrelevanz hat das VStrR bisher nur eine geringe wissenschaftliche Durchdringung erfahren. Der Basler Kommentar zum Verwaltungsstrafrecht (VStrR) bietet die erste ausführliche Kommentierung des Bundesgesetzes über das Verwaltungsstrafrecht, verfasst von spezialisierten Autoren aus Wissenschaft und Praxis. Diese stellen nicht nur den jeweiligen Meinungsstand in Rechtsprechung und Literatur dar, sondern befassen sich darüber hinaus mit Rechtsfragen, welche im Verwaltungsstrafrecht bis anhin höchstrichterlich ungeklärt sind. Ein unverzichtbares Werk für alle, die sich in ihrer beruflichen Praxis mit dem Verwaltungsstrafrecht und den dazugehörenden Rechtsgebieten befassen.

Comments (0)

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihr Navigationserlebnis zu verbessern. Wenn Sie Ihren Besuch auf der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Akzeptieren