Freitag, 19. Juli 2024

Die Women's White Collar Defense Association (WWCDA) ist ein internationales Netzwerk mit 49 Sektionen in Nordamerika, Europa, Lateinamerika und im asiatisch-pazifischen Raum. Die WWCDA fördert die gemeinsamen Geschäfts- und Berufsinteressen von Anwältinnen und anderen Fachleuten, die sich auf die Verteidigung von Wirtschaftskriminellen und andere Verteidigungs- und Compliance-Tätigkeiten spezialisiert haben. Pascale Köster, Partnerin Walder Wyss, wurde zur Leiterin der Schweizer Sektion der Women's White Collar Defense Association (WWCDA) gewählt. Herzliche Gratulation!

Donnerstag, 18. Juli 2024

Der nicht aus einem FZA-Vertragsstaat stammende Ehepartner einer Person, die den Status eines FZA-Grenzgängers geniesst, hat kein abgeleitetes Recht, selber als Grenzgänger in der Schweiz arbeiten zu dürfen. Das Bundesgericht weist im Urteil 2C_158/2023 vom 12. Juli 2024 die Beschwerde der thailändischen Ehefrau eines französischen Grenzgängers ab. Ein Update erfolgt nach Vorliegen des schriftlich begründeten Urteils.

Donnerstag, 18. Juli 2024

BSI Software, ein führender Anbieter von innovativer Customer Relationship Management (CRM) und customer experience (CX) Software, ist eine Partnerschaft mit Bregal Unternehmerkapital, einem internationalen Private-Equity-Unternehmen, eingegangen. Die Schweizer Investmentfirma Capvis realisiert bei dieser Transaktion einen vollständigen Verkauf ihrer Beteiligung als Mehrheitsaktionärin von BSI. Bär & Karrer ist als Rechtsberater des Mehrheitsaktionärs Capvis in dieser Transaktion tätig.

Mittwoch, 17. Juli 2024

Die Leistungspflicht der Unfallversicherung für Berufskrankheiten setzt voraus, dass sich bei der versicherten Person mit der Erkrankung ein berufstypisches Risiko verwirklicht hat. Das ist nicht der Fall bei einer im Spital tätigen Psychologin, die 2021 an einer Covid-19-Infektion erkrankt ist. Da sie nicht in der Pflege tätig war, war sie gemäss dem Urteil 8C_582/2022 vom 12. Juli 2024 des Bundesgerichts keinem spezifischen Ansteckungsrisiko an einem gesundheitsgefährdenden Arbeitsplatz ausgesetzt. Nach dem Vorliegen der schriftlichen Begründung wird hier ein Update erfolgen.

Donnerstag, 11. Juli 2024

Die Dosenbach-Ochsner Gruppe übernimmt 27 Standorte des Migros-Fachmarkts SportX. 24 Standorte werden unter der Marke Ochsner Sport, 3 Standorte unter der Marke Dosenbach weitergeführt. Alle Mitarbeitenden der betroffenen Filialen werden übernommen. Die Lernenden aller Filialen von SportX können ihre Ausbildung nahtlos bei Ochsner Sport weiterführen. Für die weiteren 22 der insgesamt 49 SportX-Filialen der Migros laufen derzeit Verhandlungen mit verschiedenen weiteren Interessenten. Die Übernahme der Filialen steht unter dem Vorbehalt der Prüfung durch die Weko. VISCHER hat die Dosenbach-Ochsner Gruppe bei dieser Transaktion beraten.

Dienstag, 09. Juli 2024

Kartesia, ein führender europäischer Anbieter von Finanzierungslösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, hat ein flexibles, besichertes Finanzierungspaket bereitgestellt, um Symbios Orthopédie SA bei seiner ehrgeizigen Wachstumsstrategie zu unterstützen. Symbios ist ein weltweit führendes Medizintechnikunternehmen mit Sitz in der Schweiz, das sich auf patientenspezifische orthopädische Hüft- und Knieimplantate spezialisiert hat. Lenz & Staehelin hat Kartesia in allen steuerlichen, finanziellen und gesellschaftsrechtlichen Aspekten der Transaktion beraten. De Pardieu Brocas Maffei (französisches Recht) beriet Kartesia neben Lenz & Staehelin.

Montag, 08. Juli 2024

Am 24. Mai 2024 gaben KPMG Schweiz und KPMG UK bekannt, dass ihre jeweiligen Partnerschaften mit überwältigender Mehrheit für die Fusion ihrer Partnerschaften gestimmt haben, wodurch ein neues Unternehmen mit einem Umsatz von USD 4,4 Mrd. entsteht, das in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Beratung tätig ist. Die neue Partnerschaft wird per 1. Oktober 2024 eingeführt. Die Ernennungen in die jeweiligen Führungsorgane erfolgen zu gegebener Zeit. Beide Unternehmen setzen ihren operativen Betrieb im gewohnten Rahmen fort. Homburger AG hat KPMG Schweiz bei dieser Transaktion rechtlich beraten.

Freitag, 05. Juli 2024

Das in der Genfer Gemeinde Vernier erlassene Verbot von kommerzieller Plakatwerbung, die von öffentlichem Grund aus sichtbar ist, erweist sich als grundrechtskonform. Das Verbot bedeutet keinen wirtschaftspolitischen Eingriff und ist mit der Wirtschaftsfreiheit, der Eigentumsgarantie sowie dem Gleichbehandlungsgebot vereinbar. Das Bundesgericht weist im Urteil 2C_36/2023, 2C_38/2023 vom 5. Juni 2024 (zur amtl. Publ. vorgesehen) die Beschwerden von Unternehmen und Privatpersonen ab.

Mittwoch, 03. Juli 2024

Liberta Partners, eine in München ansässige Multi-Family Holding, hat das führende Schweizer E-Commerce-Unternehmen DeinDeal AG («DeinDeal») von der Ringier übernommen. Seit 2015 war Ringier mehrheitlich an DeinDeal beteiligt. Advestra hat Liberta Partners als Lead Counsel bei dieser Transaktion beraten.

Dienstag, 02. Juli 2024

Per 1. Juli 2024 wurde Flurina Schorta Präsidentin des Obergerichts des Kantons Zürich. Sie trat die Nachfolge von Martin Langmeier an, der die Funktion des Obergerichtspräsidenten vier Jahre inne hatte. Als 1. Vizepräsident amtet neu lic. iur. Christian Prinz. Er ist seit 2012 Mitglied des Obergerichts und war davor als Richter am Bezirksgericht Hinwil tätig. Zurzeit ist er Präsident der I. Strafkammer des Obergerichts. Herzliche Gratulation!

Montag, 01. Juli 2024

Dilber Devitre wurde zum Cousel von Homburger ernannt. Sie ist schwerpunktmässig in der internationalen Handels- und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit tätig. Sie berät und vertritt regelmässig Klienten in komplexen Schiedsverfahren. Dilber Devitre ist bisher in über 40 Schiedsverfahren unter verschiedenen anwendbaren Rechts- und Schiedsordnungen aufgetreten, mit besonderem Fokus auf Investor-Staat-Streitbeilegung. Neben ihrer anwaltlichen Tätigkeit ist sie auch als Schiedsrichterin in Schiedsverfahren tätig. Herzliche Gratulation!