Freitag, 26. Februar 202116:47

Die Co-Gründer und weiteren Aktionäre von PerfectHair.ch, eine Schweizer E-Commerce Plattform für Haar- und Beautyprodukte, haben eine Mehrheit ihrer Anteile an PerfectHair.ch an das schwedische Private Equity Unternehmen Storskogen verkauft. Bär & Karrer war als Rechtsberaterin der Verkäufer in dieser Transaktion tätig. Die Transaktion wurde am 23. Februar 2021 abgeschlossen; finanzielle Details werden nicht bekannt gegeben. Daniel Kaplan, CEO und Gründer von Storskogen, sagt: „Die Übernahme von PerfectHair.ch ist ein Meilenstein für Storskogen, da es unser erster Kauf eines Unternehmens ausserhalb der nordischen Region ist. Ich bin begeistert Diego Sagarra, Matthias Müller und das gesamte Team von PerfectHair.ch in der Storskogen-Firmenfamilie willkommen zu heissen. Wir freuen uns darauf, mit PerfectHair.ch zusammenzuarbeiten, um die Servicequalität für die Kunden weiter zu verbessern und die Nummer eins für professionelle Haar- und Beautyprodukte in der Schweiz zu bleiben."

Freitag, 26. Februar 20218:00

QSR International LLC, eine US-amerikanische Entwicklerin von Forschungs- & Bildungssoftware und ein Portfoliounternehmen von Rubicon Technology Partners, hat alle Anteile an Swiss Academic Software GmbH, Entwicklerin der führenden Literatur- und Wissensverwaltungssoftware Citavi, erworben. Bär & Karrer war als Rechtsberaterin von Rubicon Technology Partners in dieser spannenden Transaktion im Bildungsbereich tätig. “With so many researchers continuing to advance their critical work under the challenging conditions of our day, it has never been more vital to provide a full suite of tools that supports the researcher at every step of the research journey,” erklärt Chris Astle, CEO of QSR International.

Advertorials

Entscheidend für die richtige Grösse und somit das Herzstück eines jeden Anzugs sind die Schulter, die Rückenpartie sowie das Revers. Sind diese «Eckpunkte» zufriedenstellend, wird Mass am Kunden genommen. Foto: Globus Die Taillierung darf zu sehen sein und dem Träger eine schöne Silhouette verleihen. Wichtig dabei: Auch der Rücken…

Mittwoch, 24. Februar 202112:47

Kürzlich gab die Abraxas Informatik AG die Übernahme der byerley AG von den Gründern und Gesellschaftern, Labinot Demaj und Patrick Sägesser, bekannt. Die Übernahme von byerley ermöglicht es Abraxas, die digitale Transformation in der öffentlichen Verwaltung weiter voranzutreiben. Homburger, unter der Leitung von Partner Dr. Dieter Gericke, hat die Aktionäre der byerley AG beraten. Ein Zusammengehen von Abraxas mit dem Zürcher Start-up war somit naheliegend, betont Abraxas CEO Reto Gutmann: «Byerley hat sich wie Abraxas der digitalen Transformation von Verwaltung und Behörden verschrieben. Daher passt Byerley ausgezeichnet ins Abraxas-Angebot. Mit den Chatbots ergänzen wir unser Angebot für Verwaltungen».

Mittwoch, 24. Februar 20219:59

Dr. Bernhard Meyer, einer der drei Gründungspartner von MME, wurde von der Schweizerischen Eidgenossenschaft für das ICSID-Schiedsrichtergremium der Weltbank nominiert. Insgesamt hat die Schweizerische Eidgenossenschaft vier Schiedsrichter und vier Schlichter für einen Zeitraum von sechs Jahren (2021-2027) in das ICSID-Panel delegiert. Herzliche Gratulation zu dieser Nominierung.

Dienstag, 23. Februar 202115:51

Zwei Unternehmen der nChain Group sind von Antigua und Barbuda nach Zug in der Schweiz umgezogen. Die nChain AG (vormals nChain Group Holdings Ltd) wird das wichtigste kundenorientierte Unternehmen der Gruppe sein, während die nChain Licensing AG (vormals nChain Holdings Ltd) die Rolle des IP-Unternehmens der Gruppe übernehmen wird. CMS hat nChain dabei umfassend beraten. Diese Transaktion, die ein international tätiges Blockchain-Unternehmen betrifft, zeigt die Bedeutung des Standorts Zug in der internationalen Blockchain-Szene auf.

Montag, 22. Februar 202116:34

Meyerlustenberger Lachenal MLL hat die Gründungsgesellschafter der Z Invest SA – der Muttergesellschaft der Zebrabox-Gruppe, einem führenden Selfstorage-Anbieter in der Schweiz, der von Christian Schmutz zusammen mit einer Gruppe von Unternehmen gegründet wurde – beim Verkauf eines Teils ihrer Anteile an einen neuen Investor und bei der Verhandlung der Finanzierungsverträge vertreten.

Montag, 22. Februar 202111:46

Polhem Infra, eine Beteiligung der schwedischen Stasatsfonds AP1, AP3 und AP4, und Nordic Infrastructure AG haben von der Minderheitsaktionärin YRC Worldwide Inc. sämtliche von YRC Worldwide Inc. gehaltenen Aktien an der schwedischen Solör Bioenergy Group erworben. 90% dieser Aktien wurden von Polhem Infra und 10% dieser Aktien wurden von Nordic Infrastructure AG erworben. Solör Bioenergy Group ist eine führende Energie-Gesellschaft im Bereich holzbetriebener Fernheizungsanlagen. Walder Wyss AG hat die Nordic Infrastrucure AG als Lead und Swiss Counsel beraten.

Freitag, 19. Februar 20219:02

Adrian Gautschi wurde von VISCHER zum Senior Associate befördert. Er berät schweizerische und internationale Unternehmen und vertritt sie vor Verwaltungsbehörden und Gerichten. Vor Beginn seiner Laufbahn bei VISCHER war Adrian Gautschi Gerichtsschreiber am Bundesverwaltungsgericht. Davor widmete er sich unter anderem der Forschung insbesondere im Bereich des Immaterialgüterrechts.

Donnerstag, 18. Februar 202116:56

Collagen Matrix, Inc. ein weltweit führender Anbieter von regenerativen, kollagenbasierten Medizinprodukten mit Hauptsitz in den USA hat von der Sunstar-Gruppe die Degradable Solutions AG erworben. Mit dieser Akquisition wurde der Geschäftsbereich Degradable Solutions von Sunstar einschließlich der GUIDOR®-Markenlinie von resorbierbaren synthetischen medizinischen Implantaten übernommen. Thouvenin Rechtsanwälte hat, wie die Kanzlei mitteilt, die Collagen Matrix, Inc. bei der Transaktion unterstützt.

Donnerstag, 18. Februar 202116:14

Walder Wyss hat als schweizerische Rechtsvertretung und Listing Agent, wie die Kanzlei mitteilt, SHL Telemedicine Ltd. (SHL), einen an der SIX Swiss Exchange (SIX) kotierten führenden israelischen Anbieter und Entwickler innovativer Telemedizinlösungen, bei den aktuellen Kapitalerhöhungen, der Kotierung und der Privatplatzierung der neuen Aktien beraten. SHL hat rund CHF 35 Millionen über die Ausgabe von 3'888’889 Aktien zum Preis von CHF 9.00 pro Aktie aufgenommen und Optionen zum Erwerb von weiteren 1'944’444 neuen Aktien ausgegeben. Der erste Handelstag der letzten Tranche der Kapitalerhöhungen ist der 18. Februar 2021.